Dienstag, 21. Oktober 2014

In Love with Betty ♥

Servus Ragazzi,

gutes Personal ist ja soo schwer zu finden? Stimmt nicht: Nach meiner perfekten Betty musste ich zwar auch ein bisschen suchen, aber jetzt hab' ich sie gefunden und geb' sie nie mehr her ♥


Ich habe schon länger mit einer Kitchen Aid geliebäugelt und ein bisschen dafür gespart. Kurz vor meinem Blog-Geburtstag habe ich dann ein unschlagbar günstiges Angebot mit jeder Menge Zubehör gefunden. Da konnte ich einfach nicht mehr widerstehen und habe mir damit das ultimative Blog-Geburtstagsgeschenk gemacht, das ich euch heute, wie versprochen, vorstelle. Und einen kleinen Einblick in die Chaosküche der Rock-Eule gibt's oben drauf :)

Betty, die KitchenAid

Meine Betty ist genau so, wie ich sie wollte: Eine Artisan in Onyx Black. Und sie kam nicht alleine: Sie hat neben einer Edelstahlschüssel, einem Spritzschutz und den drei obligatorischen Rührern (Flachrührer, Schneebesen, Knethaken) auch noch einen Gemüseschneider samt verschiedenen Reiben für Schoki und Co. mitgebracht, einen Pürier-Aufsatz für Marmelade ohne Kerne, einen Fleischwolf, einen Eisbereiter (die Eisdealerin ist entzückt!) sowie ein Kochbuch.


Seitdem ist Betty im Dauer-Einsatz: Für den Eulen-Geburtstagskuchen hat sie nicht nur Amarettini zerbröselt und Schokolade gerieben, sondern natürlich den Teig zusammengerührt und auch gleich noch das Marshmallow-Fondant geknetet :)

Der Fleischwolf ist ein Segen für mich, ich esse nämlich nur Geflügel, auch als Hackfleisch. Das habe ich bisher in einem normalen Küchenmixer selbst gehäckselt, weil sich mein Metzger aus hygienischen Gründen weigert, Geflügel "durchzudrehen", und das Abgepackte einfach eklig ist. Das Ergebnis war nur so lala, weil der Mixer naturgemäß eher Brei aus Fleisch macht als irgend was anderes und man es dann beim Braten erst wieder in Hackfleisch-Form bringen muss. Das ist jetzt vorbei - beim  Mia-Wallace-Burger hat mir Betty also auch geholfen ;)

Ja und die Jules-Muffins aus dem selben Post sind natürlich auch von ihr, genau wie die Leo-Herzen.


 Der Preis für so ein Küchen-Schmuckstück ist happig, ohne Frage. Und dass es andere Küchenmaschinen gibt, die für weniger Geld vielleicht das gleiche leisten können, ist auch unbestritten.


Aber: Ich glaube, wer sich eine Kitchen Aid zulegt, will auch genau so eine - und kriegt auch ordentlich was für sein Geld (mal abgesehen von dem unschlagbar schönen Design). Betty hüpft zum Beispiel nicht über meine Arbeitsplatte, wenn sie Brotteig für mich kneten muss... ;)

Mich hat sie auf ganzer Linie überzeugt. Der einzige Haken, den ich bisher festgestellt habe: Man kann nicht jedes Zubehör-Teil in den Geschirrspüler stellen, zum Beispiel den Schneebesen. Der fällt sonst bald auseinander. Könnte man für den Preis eigentlich schon erwarten - aber wenn's sonst nix ist, wird der eben mit der Hand gespült.


Die Chaos-Küche der Rock-Eule


 Hereinspaziert ins Herzstück meines Blogs ♥ Ich liebe alte Blechschilder, weshalb ich ständig welche geschenkt bekomme und auch an keinem vorbeigehen kann, das mir gefällt, ohne es zu kaufen.


Die hängen jetzt alle in meinem Flur und meiner Küche und die Sammlung wächst und wächst ;) Hinter diesen Schubladen und Türen ist ein Teil meiner vielen Backformen und -utensilien versteckt. Das ist nämlich mein zweites Laster ...

 

... neben schönem Geschirr und alten Familien-Erbstücken ♥ Von meiner Mama habe ich ein wunderschönes, weißes Porzellan-Geschirr geerbt, das bei mir aber jeden Tag in Gebrauch ist. Genauso wie das "schöne" Besteck und die "schönen" Gläser. Weil: Jeder Tag sollte ein besonderer Tag sein - und wenn er es nicht war, will ich mich wenigstens beim Abendessen kurz mal besonders fühlen. Mein Motto :)

Die Kaffeemühle ist auch ein Erbstück, sie stammt aus den 60er Jahren und ist von meiner Oma. Viel arbeiten muss sie bei mir aber nicht mehr, dafür sind die "Tea for One"-Sets umso öfter in Gebrauch, weil ich gerne und viel Tee trinke. Das mit den Erdbeeren ist von Roy Kirkham und war ein Geschenk meiner besten Freundin Jessi, drum wird's besonders in Ehren gehalten :)


 Wenn die Riesen-Eule nicht gerade einen Geburtstagskuchen fabriziert, hängt sie dekorativ an der Wand samt kleinem Bruder und Schmetterling. Meine Küche ist zwar zum Glück relativ groß, aber viel freie Wand habe ich nicht zu Verfügung. Wenn ich mehr Platz hätte, würde ich alle meine hübschen Backformen an die Wand hängen -  zum Wegsperren sind die eigentlich viel zu schade ♥


Und das ist der Grund, warum meine Kitchen Aid "Betty" heißt: Weil da, wo ihre Vorgängerin stand, ein Blechschild von Betty Boop hängt. Und ich finde, der Name passt perfekt - allein schon weil sie fast gleich alt sind und natürlich wegen der "Haarfarbe" ;)



Natürlich muss ich euch der Vollständigkeit halber auch den Backofen zeigen, in dem Gugls, Cupcakes und Co. fabriziert werden. Ein älteres Semester mit Ober-Unterhitze, das mich schon des öfteren zur Verzweiflung gebracht hat. Macarons sind immer noch Glückssache, aber ansonsten hab' ich ihn inzwischen ganz gut im Griff ;)



Ja und genau hier wird geknetet, zusammengerührt, abgewogen, gemixt, geschnippelt, ausgestochen, ausgerollt, dekoriert...

 
... und zwar mit der weltbesten Aussicht ins Grüne: auf meine Terrasse, meine alten Zitronenbäume und ins Vogelschutzgebiet. Und das quasi mitten in der Stadt. I love it ♥


 

So, ich hoffe, der kleine Ausflug hat euch gefallen. Ihr dürft in jedem Fall gespannt sein, was meine Betty und ich euch demnächst alles auftischen. Nur so viel: Es wird eisig, und das nicht nur draußen ;)

Wenn von euch auch jemand eine Kitchen Aid besitzt, bin ich dankbar für Tipps und Tricks aller Art! :) Und wer wissen möchte, wo ich meine im Paket mit dem ganzen Zubehör ergattert habe, kann mich gerne anschreiben.

Kommentare:

  1. Eine KitchenAid kauft man (bwz. frau) sich bestenfalls nur einmal im Leben. Die darf dann auch mal was kosten. Ich habe vor kurzem meine zum 30. geschenkt bekommen, in der Farbe himbeereis :-D Ich bin glücklich damit und muss nur noch die Wand in der Küche von grün in pink umstreichen ;-)

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Eben, so seh ich das auch! Eine Investition fürs Hobbybäckerleben ;)
    Himbeereis ist eine wunderschöne Farbe! Ich habe auch lange mit der in Liebesapfel-Rot geliebäugelt, aber wie geschrieben weiß ich nicht wo es mich küchentechnisch noch hintreibt, und schwarz ist einfach meine Lieblingsfarbe ♥

    AntwortenLöschen