Montag, 27. Oktober 2014

Gugls from Hell ♥

Servus Ragazzi,

heute habe ich was schaurig-witziges für euch: Bissige kleine Biester zum gediegenen Five-O'Clock-Tea - Gugls from Hell! :)


Man stelle sich vor: Da freut man sich auf seinen Nachmittags-Tee, nimmt sich dazu einen harmlosen, kleinen Guglhupf, will genüsslich hineinbeißen - und dann beißt der zurück! Eine gruselige Vorstellung...
Aber keine Angst, die Beißerchen meiner aufmüpfigen Guglhupfe sind aus Weingummi und tun nicht wirklich weh ;) Außerdem sind sie ganz schnell gemacht und somit eine Last-Minute-Idee für Halloween.

 Gugls from Hell

 Für 12 mittelgroße, bissige Gugls braucht ihr:

  • 120 Gramm Margarine
  • 100 Gramm Zucker
  • zwei Päckchen Vanillezucker
  • 200 Gramm Joghurt
  • zwei Eier
  • ein halbes Fläschchen Orangen-Aroma-Öl
  • 120 Gramm Mehl
  • 80 Gramm Speisestärke
  • 50 Gramm geschmolzene, dunkle Kuvertüre
  • drei Teelöffel Backpulver
  • eine Prise Salz 
  • ein wenig geschlagene Sahne in einem Spritzbeutel mit Sterntülle
  • Silberne Zuckerperlen oder Augen aus Zuckerguss
  • 12 Weingummi-Mini-Vampir-Gebisse von "Trolli"

Und so geht's:
Margarine schmelzen und mit Zucker, Ei, Joghurt, Aroma, der geschmolzenen Schokolade und Salz verrühren. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen und unterheben. Teig in 12 mittelgroße guglformen füllen (einer entspricht ungefähr der Teigmenge eines Cupcakes) und bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Gugls abkühlen lassen, aus der Form nehmen und mit Puderzucker bestäuben. Jeweils ein Gummigebiss nehmen, hinten zusammendrücken und ins Gugl-Loch fummeln (geht eigentlich ganz leicht und hält auch von allein). Zwei kleine Sahne-Sterne für die Augen aufspritzen, Auge oder Silberperle rein - fertig ist der schnell gemachte Gag zum Halloween-Nachmittags-Tee ;)
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen