Mittwoch, 1. November 2017

Fix gestrickt: Noch mehr Bondage-Schals ♥

Servus Ragazzi!

Der November ist da und damit wird's wieder richtig kalt. Damit man sich mit den ersten Frost-Tagen nicht auch gleich die erste Erkältung holt, war ich mal wieder fleißig und hab noch ein paar Schals gestrickt - mit den Armen, nicht mit Stricknadeln. Das geht super einfach und man muss wirklich nicht Stricken können.




Weil man da zeitweise regelrecht gefesselt ist, wenn man die Riesenmaschen von einem Handgelenk aufs andere strickt, hab' ich sie "Bondage-Schals" getauft ;)




Bondage-Schals, die Zweite



Wie das mit dem Armstricken funktioniert, hab ich euch letztes Jahr schon mal gezeigt, HIER geht's zum Post.

Drauf gekommen bin ich damals  über eine DaWanda-Werbung auf Facebook. Da kann man sich die kostenlose Anleitung für so einen DIY-Armstrick-Schal anschauen, und der gefiel mir schon recht gut. Einen Haufen Hoooked-Zpagetti Textilgarn, aus dem ich sonst meine Taschen häkle, hab ich auch noch in der Kiste. Wäre ja die perfekte Resteverwertung.
Also hab ich mir den Link mal genauer angeschaut, ihr findet ihn  HIER.

Da sieht man alle Arbeitsschritte schön der Reihe nach in Bildern. Nur - entweder bin ich zu doof oder es liegt dran, dass ich sonst nur häkeln kann und nicht stricken, aber ich bin da überhaupt nicht durchgestiegen. Schon beim zweiten Bild kolossal gescheitert :D
Also hab ich mich im Internet auf die Suche nach einer Video-Anleitung gemacht, und das hier ist die Beste wie ich finde:



 

Tja und dann hat es original 30 Minuten gedauert, und ich hatte meinen ersten Bondageschal, aus Textilgarn :)


 



Dieses Mal hab ich dicke, normale Wolle verwendet. Einmal in Grau, der ist irre flauschig, und zweifarbig in Schwarz und Lila. Ich hab sogar ein Tragebild für euch - den grauen Schal hab ich nämlich selber behalten :)



Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Tanja
♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen