Sonntag, 17. Mai 2015

Die Blätter-Ecke: Ein Backbuch nicht nur für Teenies :)

Servus Ragazzi,

heute darf ich zum ersten Mal ein Backbuch rezensieren, das mir der Frechverlag freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat: "Let's bake! Das Backbuch für Teenager". Vielen Dank dafür :) Und das nehme ich doch gleich mal zum Anlass, eine neue Rubrik hier einzuführen: Die Blätter-Ecke. Darin zeige ich euch meine diversen Backbücher, die ich schon im Schrank stehen habe (ich habe da wirklich ein kleines Suchtproblem... *räusper*) und natürlich alle, die noch hinzukommen werden.



Den Anfang darf also Maria Panzer vom Blog Marylicious mit ihrem Buch machen. Ich bin zwar längst kein Teenager mehr, aber trotzdem schwer begesitert: Mir hat schon die Aufmachung gleich gefallen, auch weil ich die gleiche Küchenwaage daheim stehen habe ;) Es ist quietschbunt, mit vielen Zeichnungen und Tipps versehen und umfasst vom Keks bis zur Torte so ziemlich alles, was man schon immer mal backen wollte Es gibt Kapitel über Grundlegendes, sämtliche Grundteige und zum Aufhübschen der diversen Gebäcke.



To impress

Das Backen für Angeber beschreibt Maria in 12 Rezepten vom  Schnurrbart-Kuchen über den eingebackenen Schmetterling (was so funktioniert wie hier bei meinem Cake of Rock) bis zur kunstvoll gefalteten Hefeblume. Für die gibt es zum Beispiel auch eine Video-Anleitung, was ich sehr praktisch finde, denn solche Sachen muss ich einfach mal gesehen haben, um sie auch wirklich unfallfrei nachmachen zu können. Besonders interessant fand ich das Rezept für selbstgemachte Marshmallows - die mache ich garantiert bald nach ♥



To party

Gefeiert wird im Buch ebenfalls in 12  Rezepten, etwa nmit Pie-Pops, Zimtschnecken am Stiel  oder Kuhflecken-Brownies.  Auch der Geburtstagskuchen im Glas ist dabei - lauter Sachen, die was her machen aber trotzdem für ein Buffet oder ähnliches geeignet sind.


To enjoy

Genussvoll wird es in diesem Kapitel: Ob vegane Apfeltarte, Mini-Pavlova, ein Tassenkuchen aus der Mikrowelle wenn's mal schnell gehen muss oder ein unglaublich lecker aussehender American Cheesecake mit Holunderblüten-Kirsch-Soße - da kann ich mich wirklich nur schwer entscheiden. Besonders schön finde ich die Blaubeer-Tartelettes auf Vanillegrund, die ich auch schon nachgebacken habe - leider waren sie so schnell weg, dass keins mehr zum Fotografieren übrig war, aber sie haben super geschmeckt ;)


To go

Für Picknicks oder einfach unterwegs ist dieses Kapitel gedacht. Baisers, Muffins, veganes Bananenbrot, Scones oder Minigugls mit Zitrone und Mohn, diese Gebäcke sind alle mit wenigen Bissen verputzt.


Back- und Deko-Tipps

Sehr schön finde ich die letzten Kapitel mit allgemeinen Tricks rund ums Backen und den Rezepten zu den diversen Grundteigen, damit man schneller auch selber kreativ werden kann.

Und apropos kreativ: Ein eigenes Kapitel zum Aufhübschen der Kuchen und Kleingebäcke fehlt auch nicht.


Mein Fazit

Ein wirklich schönes, buntes Backbuch mit genauen Anleitungen, das wirklich nicht nur für Teenager geeignet ist, auch wenn es so heißt ;) Es ist sehr abwechslungsreich, hübsch gestaltet und die Anleitungen sind verständlich. Die Videos dazu sind ein tolles Plus - und 48 Rezepte sind wirklich mehr als genug, sodass man für jede Gelegenheit was passendes findet. Mit knapp 15 Euro finde ich es auch überhaupt nicht teuer. Ich werde das Buch bestimmt oft verschenken, denn damit kann man nix falsch machen. Die Rock-Eule ist begeistert :)

Übrigens: Auf der Seite von TOPP KREATIV könnt ihr unter "Blick ins Buch" gleich neun der Rezepte aus dem Buch genauer unter die Lupe nehmen :)

Und im neuen Logo rechts in der Sidebar findet ihr ab jetzt alle Buchrezensionen auf einen Klick:



Kommentare:

  1. Das Buch habe ich auch schon bei Maria auf dem Blog gesehen und dachte gleich, dass das wirklich hübsch aussieht. Vielleicht sollte ich auch noch mal einen genaueren Blick hinein werfen.
    Apropos: Vielleicht sollten wir den Club der Backbuchsüchtigen gründen? Ich bin von dieser Sucht auch ganz eindeutig befallen... ;-)
    Liebe Grrüße, Becky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das ist eine tolle Idee :D Und da tauschen wir dann DIY-Anleitungen fürs kreative Verstauen unserer sämtlichen Bücher aus, ich brauch demnächst mal ein neues Regal in meiner Küche wenn das so weiter geht.... es nimmt einfach kein Ende ;)

      Löschen
    2. Oh ja, das Verstauungsproblem... Kenne ich... Bei mir stapeln die Bücher sich schon am Sofa...

      Löschen