Mittwoch, 20. Mai 2015

Blaue Wunder: Leichte Heidelbeer-Kokos-Muffins

Servus Ragazzi,

es geht doch nix über die einfachen Dinge des Lebens - Blaubeermuffins zum Beispiel. Ein Klassiker, der immer schmeckt, schnell geht und irgendwie für Sommer und gute Laune steht, zumindest bei mir. Und weil ich Kokos fast genauso gerne mag, hab ich den Klassiker ein bisschen damit aufgepimpt ♥



Die amerikanischen Blueberry-Muffins sind ja auch kalorientechnisch wirkliche Hammerteile. Ich habe das Rezept wie immer etwas abgespeckt, aber mir schmecken sie genauso gut ♥ Weil ich keine Blaubeeren zur Hand hatte, habe ich Heidelbeeren verwendet. Heidelbeer-Kokos-Muffins mit einem Klecks Sahne sind also daraus geworden, und die waren ebenso schnell weg wie ich sie gebacken hatte.
Apropos: Blaubeeren, Heidelbeeren - was ist da eigentlich der Unterschied? Ganz einfach, Blaubeeren haben blaues Fruchtfleisch, Heidelbeeren grün-weißes. Fiese Flecken können aber beide machen, deshalb Vorsicht ;)




Leichte Heidelbeer-Kokos-Muffins



Für 12 Muffins braucht ihr:
  • 150 Gramm Heidelbeeren (am besten gefrorene) plus 12 frosche Beeren zum Verzieren
  • 120 Gramm Margarine (Halbfett)
  • 90 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Mehl
  • zwei Teelöffel Backpulver
  • zwei Eier
  • 250 Gramm Joghurt, 1,5 % Fett
  • Vanillemark
  • etwas Salz
  • vier Esslöffel Kokosflocken
  • ein Schuss Kokos-Sirup
Ofen auf 200 Grad vorheizen. Zucker mit den Eiern so lange aufschlagen, bis eine helle, dichte Creme draus geworden ist.
Margarine schmelzen und unterheben. Salz, Vanille, Joghurt und den Sirup einrühren.
Mehl mit Backpulver und Kokosflocken  mischen und unterheben.

Heidelbeeren unterheben. Tipp: Gefrorene Beeren machen den Teig schön kompakt, so lässt er sich spielend leicht in die Förmchen füllen, was sonst ja oft eine ziemliche Patzerei ist. Außerdem   machen sie die Muffins saftiger.
12 frische Heidelbeeren für die Deko aufheben.

 20 bis 30 Minuten backen. Nach zehn Minuten den Ofen auf 180 Grad zurückschalten.

Währenddessen eine Flasche Rama Cremefine zum Schlagen mit zwei Päckchen Vanillezucker und Sahnesteif aufschlagen, in eine Spritztüte mit Sterntülle füllen und im Kühlschrank fest werden lassen. Abgekühlte Muffins verzieren, reinbeißen und - Sommer Sonne Sonnenschein :)

Übrigens: Bei Madame Tam Tam gibt es gerade ein schönes Gewinnspiel zum Thema Heidelbeeren. Sie hat Rezepte im Buch "Mein Blaubeersommer" veröffentlicht, von denen sie zwei Exemplare verlost  - klickt schnell mal in ihren wunderbaren Blog ♥



Kommentare:

  1. Du verwirrst mich... Heidelbeeren und Blaubeeren sind doch dasselbe...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie sind vielleicht das gleiche, aber nicht das selbe ;)
      Es sind zwei unterschiedliche Sorten. Blaubeeren (heimische Heidelbeeren) sind kleiner als Kulturheidelbeeren und komplett lila gefärbt vom Pflanzenfarbstoff Anthocyane. Blaubeeren haben den Farbstoff nicht nur in der Schale, sondern auch Fruchtfleisch.
      Kulturheidelbeeren sind nur außen lila und haben ein weißes Fruchtfleisch.

      Löschen
  2. Great, I love it! Enjoy the weekend honey!

    Check my last post here!
    Follow each other? Let me know and I'll do the same:
    My blog | Bloglovin

    ♥‿♥

    AntwortenLöschen