Mittwoch, 17. September 2014

Hamburg-Mitbringsel #2: Viele Schwalben machen den Sommer

Servus Ragazzi,

vor lauter Planungen zu meinem  Herbsthaft-Gewinnspiel habe ich die Mitbringsel von meinem Hamburg-Trip im Juni sträflich vernachlässigt, die ich euch ja in einigen Posts vorstellen wollte. Aber das wird ab jetzt nachgeholt, und den Anfang machen viele kleine Schwalben ♥ 

Gerade noch rechtzeitig, die fliegen nämlich Anfang Oktober in den warmen Süden. Vorher haben sie aber noch als gestempelte Topper und aus Schokolade auf meinen Mini-Cupcakes einen Zwischenstopp eingelegt.



Für 24 Zitronen-Mini-Cupcakes braucht ihr:
  • 140 Gramm Margarine
  • 120 Gramm Puderzucker
  • zwei Eier
  • zwei Päckchen Vanillezucker
  • ein Päckchen Finesse Zitronenschale
  • 160 Gramm Frischkäse
  • 220 Gramm Mehl
  • zwei TL Backpulver
  • evtl ein Schuss Milch
Für die Verzierung braucht ihr:
  • 150 ml Rama Cremefine zum Schlagen
  • 50 Gramm Frischkäse
  • zwei Päckchen Vanillezucker
  • ein Päckchen Sahnesteif
  • 50 Gramm dunkle Kuvertüre, geschmolzen
  • Zuckerperlen und Zuckerdeko
  • einen Stanzer, Klebepunkte, Stempel, Stempelkissen und Zahnstocher

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Margarine schmelzen und mit Zucker schaumig schlagen, Eier hinzugeben, Vanillezucker und Finesse sowie Frischkäse einrühren. Mehl mit Backpulver mischen und unterheben. Wenn der Teig zu zäh wird, mit ein bisschen Milch geschmeidiger machen.
Mini-Muffinblech (meins ist von Kaiser) mit 24 Mini-Papierförmchen auslegen (die gibt's momentan bei dm für kleines Geld in vielen Farben!), Teig einfüllen und 15 bis 20 Minuten backen.

Derweil Cremefine mit Sahnefest steif schlagen, Frischkäse und Zucker hinzugeben und in einem Spritzbeutel mit großer Sterntülle im Kühlschrank fest werden lassen. Abgekühlte Cupcakes mit je einer Haube aus Topping verzieren.

Schoko-Schwalben



Dann wird's ein bisschen tricky, denn die Schwalben aus Schokolade sind ebenfalls selbst gemacht, müssen bei Mini-Muffins aber natürlich entsprechend kleiner ausfallen. Das braucht ein bisschen Übung, ist aber hinzubekommen. Im Wesentlichen funktioniert es wie bei meinen Libellenmuffins. Man sucht sich im Internet eine passende Vorlage (ich habe nach "Rockabilly Swallow" gegoogelt), druckt sie aus, schnappt sich eine Klarsichthülle und einen Gefrierbeutel mit geschmolzener Kuvertüre und los geht's. Mini-Spitze abschneiden, Vorlage in die Hülle legen und drauf los malen. Eine Zuckerperle als Auge draufdrücken und im Kühlschrank fest werden lassen.
Trick: Zuckerperlen lassen sich am einfachsten mit einem angefeuchteten Zahnstocher aufnehmen und platzieren.
Noch ein Trick: Klarsichthülle auf einer kleinen Glasplatte in den Kühlschrank stellen und darauf auch wieder rausnhemen. Das hindert die kleinen Kunstwerke auch in der warmen Küche eine Zeit lang am Schmelzen, bis sie richtig auf den Cupcakes platziert sind.
Und noch ein Trick: Am einfachsten nimmt man so kleine Schoko-Dinger mit der flachen Seite eines Messers auf und setzt sie dort hin, wo sie hin sollen. In den Fingern schmelzen sie sofort und bekommen hässliche, matte Stellen.

Schwalben-Topper



Hier kommen wieder zwei Hamburg-Mitbringsel ins Spiel: Winzig kleine Stempel, die ich in einem laden in der "Langen Reihe" gefunden haben. War gar nicht so einfach, in einem riesen Pott bunt gemischter Spielfiguren-Stempel die Motive zu fiinden, die ich wollte. Aber wer suchet, der findet, und so sind der Skully, die Schwalbe, die Eule (natürlich), der Anker und Batman wieder mit mir nach Bayern geflogen ☺


Die Topper sind ganz leicht selbst gemacht. Mit einer großen Stanze (die gibts ständig bei Tchibo) habe ich Blumen ausgestanzt, die Schwalben aufgestempelt und einen Zahnstocher hinten mit einem Klebepunkt befestigt. Eine zweite Blume dagegen kleben, und fertig :)



Total süß finde ich ja auch die Eule, weil sie so erschrocken schaut ♥





Viel Spaß beim Nachbacken wünscht euch

La Dolce Vita

Kommentare:

  1. Deine Schwalben sehen super aus, also die Cupcakes generell :) Aber die Schwalben würde ich so nie hinbekommen, richtig cool!

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Sarah, freut mich sehr! :) Das war dieses Mal auch gar nicht so einfach weil die Dinger so miniminiklein sind ;)

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen