Dienstag, 31. Januar 2017

Apfel-Cranberry-Kuchen und ein Gewinnspiel ♥

Servus Ragazzi!

Das neue Jahr ist schon fast wieder einen Monat alt, und das möchte ich mit einer kleinen Verlosung beginnen. Zu gewinnen gibt es unter anderem tolle Bücher mit Rezepten fürs ganze Jahr:  "100 Foodblogger haben wir gefragt: #Vier Jahreszeiten - 100 Lieblingsrezepte" heißt das Werk, das kürzlich im Ars Vivendi Verlag erschienen ist und für das ich zusammen mit 99 Bloggerkollegen eins meiner Rezepte beisteuern durfte :)


Von mir gibt's eine fruchtige Herbststurm-Torte, die ich mir zum zweiten Blog-Geburtstag gebacken hatte. Aber weil ihr dieses Rezept ja bei mir sowieso nachlesen könnt, habe ich es etwas abgewandelt und euch einen neuen Kuchen auf ähnliche Art gebacken: Einen tierischen Apfel-Cranberry-Kuchen. Yummy :)



Das Buch




Es ist ja insgeheim der Traum eines jeden Foodbloggers: Ein eigenes Buch mit seinen Kreationen herauszubringen ♥ Die kleine Version dieses Traums: Wenigstens mal ein eigenes Rezept in einem Buch zu veröffentlichen. Und der ging für mich und 99 meiner Foodbloggerkollegen vergangenes Jahr in Erfüllung: Der Ars Vivendi Verlag hat unter dem Motto "100 Foodblogger haben wir gefragt" eine Rezeptsammlung herausgegeben, dieses mal zum Thema "#Vier Jahreszeiten".



Ich bin irre stolz. Denn dieses Buch sieht richtig, richtig edel aus, ist liebevoll aufgemacht und zusammengestellt - und es hat's außerdem noch in sich, was die Auswahl der Rezepte angeht. Hier stimmt quasi alles, sowohl die inneren als auch die äußeren Werte ;)

Auf jeweils einer Doppelseite findet ihr darin insgesamt 100 Rezepte mit tollen Fotos zu den Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Da gibt's zum Beispiel eine sommerliche Beerentarte von "Was du nicht kennst..", gegrillte Wassermelone von "Tastearound", Milchreis-Erdbeer-Sushi mit Pistazien-Minz-Pesto von "House No.15" (das muss ich UNBEDINGT mal nachmachen!) oder Zimtschnecken mit Pekannüssen und Cheesecake-Frosting von "Zimt & Kuchenliebe", um nur ein paar Beispiele zu nennen. Na, tropft der Zahn schon ein bisschen? ;)

Ich habe meine fruchtige Herbststurm-Torte beigetragen, das Rezept dazu findet ihr HIER.


Für alle, die das Buch gerne kaufen möchten: Das Buch 100 Foodblogger haben wir gefragt ist im Oktober 2016 im Ars Vivendi Verlag erschienen, hat 225 Seiten und kostet 25 Euro. ISBN 978-3-86913-716-2. Verlinkt habe ich euch das Buch bei Amazon, da könnt ihr auch einen ausführlichen Blick hineinwerfen und euch das komplette Rezepteregister anschauen.


Tierischer Apfel-Cranberry-Kuchen




Weil mir die Idee, einen Kuchen mit Figuren einzudecken so gut gefallen hat und um euch zu zeigen, dass das auch bei einem "schnellen" Kuchen gut funktioniert und nicht nur bei einer aufwändigeren Torte, habe ich euch einen tierischen Apfel-Cranberry-Kuchen gebacken. Das ist im Wesentlichen ein Apfelkuchen vom Blech, den ich mit Mürbeteig gedeckt habe. Aber aufs WIE kommt's an ;)

Ihr braucht für den Kuchen:
  • 300 Gramm Mehl
  • 180 Gramm Zucker
  • 200 ml Öl
  • 200 ml  Apfelsaft
  • 4 Eier
  • eine Prise Salz
  • 100 Gramm gehackte Mandeln
  • ein Päckchen Backpulver
  • fünf Äpfel, geschält und in feine Spalten geschnitten
  • zwei Handvoll getrocknete Cranberries
  • eine halbe Tasse Quitten-Gelee
  • ein bisschen Milch zum Bestreichen

Und so geht's:
Eier und Zucker in der Schüssel verrühren, bis eine dick-cremige Masse entstanden ist. Öl dazu geben. Mehl, Backpulver und Salz vermengen und einrühren.
Eine Hand voll Cranberries und Mandeln unterheben und alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes, tiefes Backblech kippen und gut verteilen.

Apfelspalten der Reihe nach überlappend auf dem Teig verteilen. Äpfel mit dem Quittengelee einstreichen. Restliche Cranberries darauf verteilen.



Für den "tierischen Belag" habe ich einfach Mürbeteig aus der Kühltheke genommen. Ihr könnt euch natürlich auch einfach einen zusammenkneten, dann dauert's halt ein wenig länger bis der ganze Kuchen fertig ist.

Teig ausrollen und Motive ausstechen. Ich habe Waldtiere, Blumen und Blätter genommen. Die verteilt ihr kreuz und quer auf den Äpfeln und bepinselt sie mit ein wenig Milch.



Dann kommt das Blech für 30 bid 40 Minuten bei 180 Grad in den vorgeheizten Ofen. Schaut immer mal nach, ob die Motive nicht zu dunkel werden. Zur Not könnt ihr das Blech dann mit Alufolie abdecken bis Ende der Backzeit.

Und schon ist er fertig, der tierische Apfel-Cranberry-Kuchen ♥

Das Gewinnspiel




Weil ich mich so über mein erstes in einem Buch veröffentlichtes Rezept freue, möchte ich euch heute zwei Exemplare von "100 Foodblogger haben wir gefragt: #Vier Jahreszeiten - 100 Lieblingsrezepte" schenken. Und als dritten Preis gibt es noch ein kleines Überraschungspaket von mir mit allerlei hübschen Dingen rund ums Backen.


Alles, was ihr dafür tun müsst:

Verratet mir, welches euer liebstes Backbuch ist
und welches Rezept daraus euch am besten schmeckt ♥

Das kann ein uraltes Buch sein, dass es schon lange nicht mehr gibt, oder ein Klassiker, der seit Generationen neu aufgelegt wird, Omas handgeschriebene Rezeptesammlung oder ein ganz modernes, neues Buch.

WICHTIG: Mitmachen können alle meine Leser, ganz egal ob mit oder ohne Blog oder Facebook-Seite!

Mitmachen hier auf dem Blog: Hinterlasst mir unter diesem Post einen Kommentar, erzählt mir von eurem Lieblings-Backbuch und hinterlasst mir unbedingt eine Email-Adresse, unter der ich euch kontaktieren kann.

Mitmachen auf der Rock and Owl Blog Facebook-Seite: Besucht mich auf meiner FB-Seite, dort gibt es einen oben fixierten Post zum Gewinnspiel. Hinterlasst mir unter diesem Post einen Kommentar und erzählt mir von eurem Lieblings-Backbuch.

An alle meine Bloggerkollegen oder Betreiber einer Food-Facebookseite: Falls ihr euer Lieblings-Backbuch bereits auf eurem Blog/eurer Seite vorgestellt habt oder dies demnächst noch vor habt, könnt ihr gerne euren Beitrag hier verlinken (das ist kein Muss um in den Lostopf zu wandern, gibt aber ein Extra-Los ;)
Und wenn ihr euch das Gewinnspiel-Logo auf eure Seite verlinken mögt, würde mich das sehr freuen! ♥



Mitmachen und kommentieren könnt ihr bis Dienstag, 28. Februar, 00 Uhr. Dann kommen alle eure Namen in einen Lostopf und ich ziehe drei Gewinner, die hier und auf meiner Facebookseite veröffentlicht werden.



Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und drücke euch ganz fest die Daumen fürs Gewinnspiel! ♥

Eure Tanja


EDIT: DIE GEWINNER

Hallo ihr Süßen! ♥


Der Februar ist vorbei und ich bin euch noch die Auflösung meines Buch-Gewinnspiels schuldig :)
Vielen lieben Dank, dass ihr so zahlreich mitgemacht habt auf sämtlichen Kanälen! Ich habe wie angekündigt das Los entscheiden lassen, und hier sind sie nun die Gewinner *trommelwirbel*:

Je ein Buch „100 Blogger haben wir gefragt“ haben gewonnen:
Angelica, die über meinen Blog teilgenommen hat und am liebsten aus dem „Bayerischen Kochbuch“ kocht (ich auch! ;) )

Svenja Kotzab, die auf Facebook teilgenommen hat und am liebsten aus „Fräulein Klein lädt ein“ backt – das hab ich natürlich auch im Schrank stehen und liebe es :)

Mein kleines Back-Überraschungspaket, das auch ein Backbuch enthält und ein paar Kleinigkeiten, hat Sarah Ohler gewonnen, die auf Facebook teilgenommen hat und am liebsten den Schneewittchenkuchen aus dem Backbuch des Kinderschutzbunds Amberg backt (ich liiiiebe Schneewittchenkuchen ♥ )

Herzlichen Glückwunsch euch Dreien! ♥ Bitte teilt mit eure Adressen hier über die Nachrichtenfunktion oder an tanjasbriefkasten at gmx punkt net mit, damit ich eure Gewinne bald raus schicken kann.

Und alle, die heute leer ausgegangen sind, nicht traurig sein: Es gibt bald ein neues Blog-Event, und ich verspreche euch: Das wird fabelhaft, pink und glitzert ein bisschen ;)

Bussi, eure Tanja

Kommentare:

  1. Guten Abend meine liebe❤
    ich freue mich sehr für dich! Herzlichen Glückwunsch ❤ ��ich habe viele schöne Kochbücher! Ein Liebling habe ich aber nicht! Aus meinem alten schulkochbuch koche ich aber 2 Rezepte (ein bisschen abgewandelt) sehr gerne! Einmal eine Reis pfanne und einmal ein gefülltes baguette �� das tolle buch von euch haben ich schon! Dein Rezept gefällt mir sehr gut ��❤ich würde es gerne verschenken ��vlg tine
    Sahnebomber at Yahoo Punkt de

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch! Ich mag am liebsten das Buch "Gekocht und gebacken in Südthüringen". Es liest sich eher wie ein Roman und vermittelt ganz viel Heimatgefühl. Ich liebe die einfachen Thüringer Blechkuchen,am liebsten mit Obst und Streußeln. Das Buch liefert dazu gute Grundrezepte und viel Platz für Variationen.
    auelfe at gmx Punkt de

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch! Der "Tierkuchen" sieht absolut genial aus, eine tolle Idee!

    Mein Lieblingskochbuch ist das Bayerische Kochbuch (welcher Bayer kennt es nicht), das schon locker über 80 Jahre auf dem Buckel hat. Mein Urgroßmutter hat es an meine Großmutter vererbt, meine Großmutter an meine Mutter und jetzt habe ich es bekommen und werde es womöglich noch weiter vererben :) Viele Grüße

    asmiller at gmx Punkt de

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja toll! Ich liebe Koch- und Backblogs. Das wäre ein Traum. :) Ich selbst besitze leider gar kein Backbuch sondern suche mir immer alles im Internet zusammen. Da findet man natürlich dann nur das was man gezielt sucht. Bei so einem zusammengestellen Buch lernt man wenigstens mal etwas neues kennen.

    LG Anna Eelysium (fortuna-antias at web.de)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :)

    Ich hab schon von dem Buch gehört und würde es so gerne ausprobieren.
    Mein Lieblingsrezeptebuch ist "1000 Recipes To Try Before You Die: Rezepte aus der ganzen Welt". Das hab ich mir vor Jahren mal gekauft und liebe es heiß und innig, weil es so viel auszuprobieren und zu entdecken gibt.
    Mein Lieblingsrezept daraus ist eines aus Bora Bora: Garnelen in Limettensaft gebraten. Lecker :)

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
  6. Mein Lieblings-Backbuch ist die Familien-Rezeptesammlung meiner Oma. Vor allem ihr Mohnstrudel ist unglaublich lecker!:)

    AntwortenLöschen
  7. Das Buch sieht so toll aus :)
    Mein Lieblingsrezept sind die Energiekugeln aus dem Buch von Deliciously Ella.
    So gesund und lecker- das klappt sogar mit meiner Mini-Küchenmaschine.
    Ganz liebe Grüße, Anna (Folge Dir bei Insta als krikralifestyle- dort kann man mich über die PN auch gerne kontaktieren- hoffe das ist anstatt Emailadresse okay!?)

    AntwortenLöschen
  8. Der Kuchen ist ja wirklich super!
    Total die gute Idee!
    Mein Lieblingsrezept sind schlesische Mohnklöße (Makufki) aus einem ganz alten Kochbuch von meiner Oma.
    Ich bin immer wieder erstaunt wie gut die alten Rezepte doch schmecken und jedes Mal, wenn ich etwas daraus koche, werden wieder Kindheitserinnerungen geweckt.
    Viele Grüße
    Kristin (krikrala@t-online.de)

    AntwortenLöschen