Sonntag, 18. September 2016

Schnurrrr: Caramel-Coffee-Chocolate-Cupcakes ♥

 Servus Ragazzi!

Ich weiß ja nicht wie es bei euch ist wenn ihr aus dem Fenster schaut, aber bei uns regnet es seit gestern ununterbrochen. Besonders warm ist es auch nicht mehr, das war's also mit dem Sommer 2016: Der Herbst ist da, mit voller Wucht, und hat allerbestes Couch-Wetter im Gepäck.


So ein rapider Wetterumschwung ist ja eher schlecht fürs Gemüt - da schreit die Seele nach ein paar Streicheleinheiten. Die Couch ist da schon ein ganz guter Anfang, eine Mieze auf dem Schoß soll auch helfen. So eine hab ich aber leider nicht - also hab ich mir einfach einen Katz-Ersatz gebacken: Weil Schokolade bekanntlich glücklich macht und zu einem Couch-und-Fernseh-Tag auch was Anständiges zum Naschen gehört, gibt es heute Cupcakes mit allem, was eigentlich verboten, aber nun mal lecker ist. Schokolade, Karamell, Butter und ein bisschen Kaffee. In ihrem schicken Leopardenkleid haben sie mich jedenfalls schon zum Schnurren gebracht - Mission erfüllt, würde ich sagen ♥





Caramel-Coffee-Chocolate-Cupcakes




Weil es schnell gehen musste, habe ich einfach ein Rezept meiner lieben Freundin Katrin umfunktioniert: Die Wahnsinns-Brownies kennt ihr ja schon :)

Für ca. 15 bis 20 Brownie-Cupcakes braucht ihr:

  • 150 Gramm flüssige Butter
  • 400 Gramm braunen Zucker
  • 6 Eier (je nach Größe der Eier wird es mehr oder weniger Teig)
  • ein gestrichener Teelöffel Salz
  • zwei Teelöffel Backpulver
  • zwei Päckchen Vanillezucker
  • 200 Gramm Mehl
  • 10 Gramm Speisestärke
  • 100 Gramm Speisequark
  • 100 Gramm Back-Kakao
  • 50 Gramm klein geschnittene weiche Karamell-Bonbons

Für das Topping:
  • eine Flasche Rama Cremefine zum Schlagen (irgendwo muss man ja ein paar Kalorien reinsparen... ;) )
  • zwei Teelöffel Sahnesteif
  • einen bis zwei Esslöffel Puderzucker  
  • einen Esslöffel lösliches Mocca-Pulver
  • einen Teelöffel gesiebten Kakao
  • Schoko-Mocca-Bohnen und Schoko-Streusel



So weit, so gehaltvoll. Jetzt heizt ihr den Ofen auf 180 Grad vor und gebt die sechs Eier zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Salz in die Küchenmaschine. Dort wird alles für ca. zehn Minuten zu ener dick-cremigen Masse aufgeschlagen.

Die flüssige, aber nicht mehr heiße Butter (sonst stockt das Ei!) und den Speisequark zugeben und unterrühren. Trockene Zutaten mischen und Esslöffelweise unterheben, damit der Teig nicht an Volumen verliert.




Teig auf ein mit Papierförmchen ausgelegtes Muffinblech verteilen - meine Leopardenförmchen hab ich bei dm gefunden ♥♥♥ - und die klein geschnittenen Karamellstückchen in den Teig drücken.
Nach 20 Minuten im Ofen mal die Stäbchenprobe machen und dann alle fünf Minuten, bis kein flüssiger Teig mehr am Stäbchen klebt.


Während die Cupcakes abkühlen, schlagt ihr die Cremefine mit Sahnesteif und Puderzucker auf. Kakao und Kaffeepulver mischen, unterrühren und in einem Spritzbeutel mit großer Tülle im Kühlschrank 10 Minuten anziehen lassen.

Meine große Spritztülle habe ich HIER gefunden und ich bin sooo glücklich damit - ich habe wirklich ewig danach gesucht und das Topping sieht damit einfach immer genial aus ♥

Dann tupft ihr die Sahne auf die Brownies, verziert jeden Tupfen mit einer Mocca-Bohne und streut noch ordentlich Schokoraspeln drüber. Wenn schon, denn schon.


Der süße Leopardenschmetterling ist aus Esspapier gemacht ♥ Der hier ist gekauft, aber ich hab gesehen dass man Esspapier mit Lebensmittelfarbe bemalen kann - das muss ich auch mal ausprobieren.

Ihre Aufgabe, den Schlechtwetterblues zu vertreiben, haben die Cupcakes jedenfalls voll erfüllt - schnurrrr :)

Liebe Grüße,
eure Tanja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen