Samstag, 30. Juli 2016

Yummy: Leichtes Blitz-Eis aus drei Zutaten ♥

Servus Ragazzi!

Bei uns hat sich heute der Sommer mal wieder blicken lassen und da krieg ich spontan Lust auf Eis. Weil mir das Hantieren mit meiner Eismaschine da aber zu lange dauert und so spontane Gelüste ja nicht unbedingt auf die Hüftenschlagen müssen, habe ich "Nicecream" ausprobiert. Yummy ♥ 


 Das ist eine leichte Eiscreme aus nur drei Zutaten, die einfach im Mixer zusammengerührt wird - und unglablich gut schmeckt. Doch, ja, muss ich wirklich sagen. Und als Eisdealerin hab ich ein bisschen Ahnung von der Materie ;)



 Nicecream aus drei Zutaten


Nicecream besteht hauptsächlich aus gefrorenen Bananen. Die geben die Konsistenz und die nötige Süße. Die Rechnung ist ganz einfach: Je reifer die Banane war, desto süßer wird hinterher das Eis.

 

Ihr braucht für eine Portion Nicecream:
  • einen Standmixer mit Crush-Ice-Funktion oder einen Pürierstab. Meiner ist von KitchenAid und funktioniert prima. Mein Mixer ist leider ein bisschen zickig, warum lest ihr gleich.
  • eine überreife Banane, in Scheiben geschnitten und mindestens vier Stunden eingefroren.
  • einen Schuss Flüssigkeit: Milch, Mandelmilch, Wasser, Saft - was ihr mögt. Nicht zu viel, damit es keine Eis-Suppe wird. Aber mein 08/15-Mixer braucht ein bisschen Flüssigkeit dabei, sonst blockiert er - und ich denke, die wenigsten haben ein Hochleistungsgerät daheim rumstehen. Und mit dem Pürierstab geht's so auch schneller.
  • und jetzt kommt Geschmack in die Sache, dabei sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Für einfaches Schoko-Eis nehmt ihr zum Beispiel zwei gehäufte Esslöffel Back-Kakao.
    • Soll es Amaretto-Eis werden, kommen zum Kakao noch Bittermandel-Aroma und zerbröselte Amarettini dazu. 
    • Für Vanille-Eis geht prima Vanille-Eiweißpulver (das gibt's in der Drogerie): KLICK
    • Schoko-Nougat-Eis ist gerade mein Favorit, das ist auch mit einem Eiweisspulver aus der Drogerie gemacht: KLICK
    • Für Erdnuss-Karamell-Eis nehmt ihr einen Esslöffel Erdnuss-Mus (wer Erdnussbutter mag, kann die auch nehmen), einen Esslöffel Back-Kakao, ein paar Körnchen Salz und Karamell-Sirup. HAMMER.
    • Auch mit Früchten geht's: mit frischer Ananas und Kokosraspeln hab ichs schon getestet, lecker Pina-Colada-Eis - da könnt ihr die Flüssigkeit dann fast weg lassen. Mit Erdbeeren schmeckt man für meinen Geschmack die Banane zu sehr durch, aber schlecht ist das auch nicht. Einfach mal testen :)
 

 Und dann geht's ganz schnell: Bananen fünf Minuten antauen lassen, alle Zutaten in den Mixer oder Mixbecher geben und dann kurz und in kleinen Intervallen zusammenmixen, bis eine homogene Masse entstanden ist.



 So sieht das dann bestenfalls aus. Das Eis muss gleich gegessen werden, nochmal einfrieren ist angeblich nicht zu empfehlen. Ich habs auch noch nicht ausprobiert, denn meine Nicecream war immer sofort weg :)

Auf Eiweißpulver bin ich übrigens nicht etwa gekommen, weil ich mich täglich in der Muckibude rumtreiben würde (*hüstel*), nein. Sondern weil man damit kalorienarm und relativ gesund Joghurt, Overnigt Oats und Co. einen anderen Geschmack geben kann. Natürlich muss man immer auf die Inhaltsstoffe achten, aber inzwischen hab ich sogar schon veganes Eiweißpulver bei dm entdeckt mit Schoko-Erdnuss-Geschmack. Da wird man also sicher fündig.

Wem das Eis durch die Banane nicht süß genug ist, der kann natürlich noch nachsüßen. Ich verwende dafür seit kurzem Xucker light, ein Zuckerersatz ohne Kalorien, der natürlich hergestellt wird und überhaupt keinen Nachgeschmack hat. Erythrit wird aus Weintrauben gewonnen. Der einzige "Nachteil": Es ist nicht ganz so süß wie Zucker - aber das empfinde ich persönlich sogar als Vorteil.
Ich bin jedenfalls so begeistert davon, dass ich euch demnächst mal einen ganzen Blogpost dazu schreiben werde ;)
 

Je nachdem wie ihr die Konsistenz hinbekommen habt (das hängt davon ab wie sehr die Banane gefroren war, wie viel Kakaopulver ihr verwendet und wie viel Flüssigkeit, bei mir wird das jedes Mal anders) könnt ihr richtige Eiskugeln draus formen.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Naschen :)

Eure Tanja

1 Kommentar:

  1. Mmmmh sieht total lecker aus! Muss ich mal ausprobieren!!! Danke fürs Rezept! :)

    Liebe Grüsse
    Rita

    AntwortenLöschen