Sonntag, 22. November 2015

Pekannuss-Brownies und andere Herbstschätze ♥

Servus Ragazzi,

bevor bei mir der alljährliche Weihnachts-Backwahn ausbricht, zeige ich noch schnell was Herbstliches: Pekannuss-Karamell-Brownies mit Zuckerguss, diverse Herbstschätze und meine Lieblingsfarbe der Saison ♥


Die Brownies habe ich in meiner neuen Silikonform gebacken und bin ganz verliebt. Verliebt bin ich auch in meine Herbstschätzchen - und in die Farbe Kupfer.



 Pekannuss-Karamell-Brownies


 

 Ihr braucht für ein kleines Blech:

  • 100 Gramm Margarine
  • 3 Eier
  • 100 g braunen Zucker
  • 120 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 125 g Quark
  • 30 Gramm Karamell-Sirup
  • 150 Gramm geschmolzene Kuvertüre
  • eine Hand vollgehackte Pekannüsse
  • Puderzucker
  • Kirschsaft oder Wasser und Lebensmittelfarbe
Eier und Zucker etwa zehn Minuten schaumig aufschlagen, bis eine schöne Creme entstanden ist.
Flüssige Margarine, zimmerwarmen Quark, den Sirup und die etwas abgekühlte Kuvertüre kurz einrühren.
Mehl mit Backpulver und den gehackten Nüssen mischen und vorsichtig unterheben, damit die Luft nicht aus dem Teig geht.




Alles in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben oder alternativ in eine flache Silikonform spritzen. Meine ist von Birkmann und ich finde die schon sehr sehr edel :) Allerdings ist sie recht klein und fasst nicht den ganzen Teig des Rezepts, deshalb habe ich aus dem Rest noch mittelgroße Gugls gebacken.

Formen bei 180 Grad für  20 bis 30 Minuten in den Ofen schieben.

Herbstschätzchen



Wie ihr wisst liebe ich ja den Herbst, fast noch mehr als den Sommer. Weil ich im Herbst geboren bin und mir diese Übergangszeit irgendwie im Blut liegt.


Beim letzten Spaziergang habe ich bunte Ahornblätter gesammelt, Beeren und Eicheln. Die Blätter habe ich gepressst und einfach so gelassen wie sie sind - ich liebe liebe liebe dieses Ahorn-Rot und bin total happy, dass diese Farbe gerade auch in der Mode aktuell ist ♥


Bei den Eicheln habe ich mich aber ein bisschen kreativ ausgetobt. Herbstmüdigkeit kennt ja jeder, und ich dachte mir, warum soll es da den Eicheln anders gehen als uns Menschen? Darum haben sie kurzerhand einen kupferfarbenen Anstrich bekommen und dösen jetzt im Blätterbett vor sich hin.


Manche der Hütchen waren schon etwas locker, und wenn man ihnen die leicht schräg wieder aufsetzt, erinnert das an eine französische Baskenmütze ;) Ein kleiner Moustache dazu, und fertig ist der herbstliche Franzose.



Wenn die Brownies abgekühlt sind, müsst ihr nur noch aus Kirschsaft und Puderzucker oder etwas Wasser, Lebensmittelfarbe und Puderzucker einen Zuckerguss anrühren und eure Leckereien damit verzieren.





Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken und Nachbasteln! ♥



Hier geht's bald sehr weihnachtlich weiter, ich freu mich schon :)

Liebe Grüße,
eure Tanja


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen