Freitag, 27. November 2015

Der Wundertüten-Adventskalender ♥

Servus Ragazzi,

habt ihr einen Adventskalender? Ich schon. Jedes Jahr, egal wie alt ich schon bin, aber der muss einfach sein. Weil ohne macht die Vorweihachtszeit keinen Spaß ♥ 


Noch lieber verschenke ich aber selbst gemachte Adventskalender, und zwar an ganz besondere Menschen. Weil man sich da so richtig ins Zeug legen kann und der Beschenkte fast einen ganzen Monat was davon hat, sich jeden Tag freut - und jeden Tag mal kurz an einen denkt :)

Hier kommt meine Idee für einen Last-Minute-Adventskalender mit persönlichem Touch.



Der Wundertüten-Adventskalender




Meinen Adventskalender bekommt meine beste Freundin. Sie liebt Sterne, sie liebt Schwarz-Weiß, und danach habe ich mich bei der Deko auch gerichtet.


Was ihr braucht:

  • 24 weiße Papiertüten.
    Ich habe Butterbrot-Tüten bei dm gekauft und etwas größere, stabilere Papiertüten bei Depot.
    Für ein etwas größeres Geschenk habe ich eine silberne Geschenktasche genommen, die gibt's gerade bei Aldi.
    Und für die flacheren, größeren Geschenke einfache weiße DIN-A-3 Briefumschläge.
  • Papierrollen aus der Küchenrolle oder von Klopapierrollen
  • Adventskalendezahlen. Freebies zum Ausdrucken gibt es im Internet sehr viele. Ich habe meine über Pinterest bei Wissenswürze gefunden (KLICK), ein toller Blog mit vielen Freebies zu allen Gelegenheiten.
  • silbernes Schleifenband
  • Geschenkpapier
  • 24 kleine Christbaumkugeln oder Sterne (meine sind von Depot)
  • einen hübschen Karton
  • Klebepunkte (z.B. für Fotos von dm), Tacker, Locher, Schere
  • 24 Geschenke (dazu später mehr)
  • ein bisschen Geduld und gaaaaanz viel Liebe ♥




Zuerst druckt ihr euch die Adventskalenderzahlen aus und schneidet sie aus.

Ich habe bei meinem Kalender noch einen schönen Spruch für jeden Tag ausgesucht und eine kleine Erklärung geschrieben, was es mit dem jeweiligen Geschenk auf sich hat.

 Das habe ich alles ausgedruckt, zurechtgeschnitten und mir dann zusammen mit je einer Christbaumkugel und einem Stück Schleifenband das passende "Set" für jeden Tag zusammengesucht. Spart viel Arbeit während des Bastelns.







Geschenke, die man zusammenrollen kann, haber ich in eine mit Geschenkppier beklebte Papierrolle gesteckt.



Ja - und was kommt rein in so einen Adventskalender für Erwachsene? Das hängt natürlich stark vom Beschenkten ab, klar. Weil meine beste Freundin diesen Kalender ab Dienstag erst aufmachen darf, kann ich hier natürlich noch nicht verraten was drin ist (Vergiss es, liebe Jessi ♥)  ;)

Aber ein paar generelle Anregungen kann ich euch schon geben, zumindest für einen Kalender für eine Frau - Männer beschenke ich eher selten ;) Denn etwas mehr als Süßigkeiten sollten es schon sein, sonst kann man sich die Mühe ja sparen.

Ideen für den Adventskalender-Inhalt




  • selbst gebackene Cookies
  • Kuchen im Glas
  • schöne Geschichten, handgeschrieben oder in schöner Schrift ausgedruckt
  • selbst gebrannte CDs mit speziellen Songs, die dir und der Beschenkten etwas bedeuten
  • Back-Utensilien vom Ausstecher bis zum Keksstempel und Rezepte (für die Backwütigen)
  • besondere Zeitschriften (für die Leseratten)
  • Gewürze und passende Kochrezepte
  • Fotocollagen vom letzten gemeinsamen Urlaub etc.
  • Kosmetik aus dem Miniaturgrößen-Regal der Drogerien oder aus den diversen Beauty-Boxen, die man vielleicht abonniert hat
  • Wellness-Utensilien (Badeschaum, Gesichtsmasken, Nagellack)
  • Glückskekse
  • Bastel-Utensilien und Anleitungen (für die DIY-Fans)
  • kleine Schmuckstücke
  • Gutscheine (Kino, Café, für einen speziellen Gefallen)
  • Geschichten selbst vorlesen und auf CD brennen 
  • Spezial-Tipp: Wenn man gerne Interviews mit interessanten Menschen hört, kann man zum Beispiel HIER Podcasts herunterladen und auf CD brennen. Ich bin ja ein bayerisches Dirndl und bei uns läuft meistens Bayern3 im Radio. Ich LIEBE die "Mensch Otto" und "Mensch Theile"-Interviews und hab ganze Mp3-Sticks voll ♥ Zwei passen meist auf eine CD, und als kleine Märchenstunde finde ich das ein sehr schöne Idee für einen Adventskalender.
  • und und und und und....... :)


Geschenke je nach Größe eintüten, die richtigen Zettel dazupacken, zutackern oder zukleben, mit der Adventskalender-Zahl versehen, Loch in die Tüte machen, Christbaumkugel mit dem Schleifenband dranbinden - und fertig ist der persönliche Adventskalender! :)

Das Ganze schichtet man dann schön in die Box, schreibt einen netten Brief dazu und freut sich, wenn die Beschenkte sich freut!




Und weil ich so gerne Adventskalender bastle, habe ich auch für meine Leser einen gemacht. Den findet ihr ab nächsten Dienstag täglich auf meinem Blog und auf meiner Facebookseite - mit Rezepten, Anleitungen, DIY-Tipps und ein paar Gewinnspielen ♥

Viele liebe Grüße,

eure Tanja

Kommentare:

  1. HI Tanja,

    in schwarz weiß sehen die Zahlen auch fein aus. Freut mich immer meine "Werke" in Aktion zu sehen. :)

    Hab eine schöne Adventszeit
    Liebe Grüße
    Tanja von Wissenswürze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar, das freut mich ♥ Und natürlich für deine schönen Vorlagen, ich konnte mich gar nicht entscheiden, als ich mal zu stöbern angefangen hatte... :)

      Ich wünsche dir auch eine schöne Adventszeit!

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen