Samstag, 30. Mai 2015

Zum Geburtstag: Zebra, Herz und Schmetterling ♥

Servus Ragazzi,

ich hab mich mal wieder an eine Motivtorte gewagt mit allem Drum und Dran: zweistöckig, mit viiiiiiel Schokolade und mit Fondant überzogen. Meine Beste Freundin Jessi hatte Geburtstag, und da musste natürlich wieder was Besonderes her.


Sie mag Schokolade, sie mag Streifen, sie mag Zebras und alles, was schwarz, weiß oder rot ist. Und das ist dabei rausgekommen: Eine zweistöckige, herzige Schoko-Kokos-Torte mit Streifen und einer Überraschung drin :)


 Schoko-Kokos-Torte mit Yogurette



Jessi mag Yoga, weshalb sie den liebevollen Spitznamen "Yogurette" bekommen hat ;) Darum mussten die kleinen Schokoriegel auch in ihren Geburtstagskuchen rein.
Die beiden Kuchen selbst habe ich in einer 18er-Springform und einer kleineren Herz-Springform gebacken. Mein Rezept gibt etwas mehr Teig her, aus dem Rest könnt ihr nochmal ein kleines Herz oder dergleichen backen.

Ihr braucht:
  • vier Eier
  • 130 Gramm Zucker
  • ein TL Vanille-Extrakt
  • eine Prise Salz
  • 250 Gramm geschmolzene Margarine
  • 200 Gramm geschmolzene dunkle Schokolade
  • 300 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Kokosflocken
  • einen Schuss Milch
  • ein Päckchen Backpulver
  • Zwei Tafeln Yogurette
Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Eier mit dem Zucker so lange aufschlagen, bis eine dick-cremige Masse entstanden ist. Salz und Vanille einrühren, dann die geschmolzene und abgekühlte Margarine, die geschmolzene und abgekühlte Schokolade und die Milch. Mehl mit Kokos und Backpulver mischen und unterheben.
Die Formen mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Die Joguretten in kleine Stücke schneiden und in den Teig drücken. Ich habe diesmal die Mango-Maracuja-Sommersorte genommen, das passt super zum Kokos.
Die Kuchen etwa 40 bis 50 Minuten backen. Achtung: Die kleineren Formen müssen schon nach ca 30 Minuten raus. Alle Kuchen nach der Hälfte der Backzeit mit Alufolie abdecken, damit die Ränder nicht anbrennen.

 Deko mit Streifen und Schmetterlingen



Ihr braucht:
  • Fondant in weiß, schwarz und rot. Entweder gekauft, gibt's inzwischen überall, oder selbst gemacht mit Marshmallows, so wie HIER.
  • silberne Zuckerperlen
  • Marmelade
  • Lineal, Geodreieck und Pizzaschneider
  • einen Schmetterling aus Esspapier oder einen Ausstecher in Schmetterlingsform.
Dann geht's los: Die ausgekühlten Kuchen sorgfältig entbröseln und rund herum gut mit Marmelade einpinseln. Dann hält das Fondant später auch wirklich.
Den größeren runden Kuchen mit weißem Fondant überziehen. Denn kleineren herzförmigen mit rotem Fondant überziehen. Noch nicht aufeinander setzen.


 Schwarzen Fondant zu einem langen Streifen ausrollen, die Länge muss mindestens zweimal der Höhe der weißen Torte plus dem Durchmesser entsprechen. Weil daraus schneiden wir die Streifen, mit der wir die Torte dann verzieren.
Mit dem Geodreieck die Abstände gleichmäßig "vorzeichnen", also ins Fondant drücken, dann mit dem Pizzaroller schmale Streifen abschneiden.

Die Streifen über kreuz auf die weiße Torte legen...

 .... und auf einen gleichmäßigen Abstand achten. Die Schnittstelle in der Mitte zusammendrücken, dann verrutscht nichts.

 Mit dem Geodreieck kann man jetzt die Streifen noch in die richtige Position rücken, damit sie wirklich kerzengerade sind.

 Die Enden kürzen und mit einem Messer unter die Torte schieben und andrücken.

Einen Klecks Marmelade auf die Schnittstelle geben und die kleinere Herztorte draufsetzen. Weil die Kuchen relativ klein und wegen der vielen Schokolade schwer sind, halten sie auch ohne Stütze.

Oben auf das Herz kommt der Schmetterling aus Esspapier. Die habe ich bei Amazon gefunden, und zwar HIER. Man kann aber auch, wie bei meiner Zebra-Sternen-Torte, einfach selbst ein Zebramuster legen und daraus dann einen Schmetterling ausstechen, siehe HIER.

 Einen breiteren Streifen schwarzen Fondant rund um das Herz legen und mit etwas Wasser ankleben. Das Herz mit  silbernen Zuckerperlen einfassen, indem ihr sie nacheinander leicht unter den Kuchen in den Fondant drückt.


Und fertig ist die ganz individuelle, herzige, gestreifte und vor allem leckere Geburtstagstorte ♥ Jessi hat sich sehr gefreut :)

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen