Freitag, 30. Mai 2014

Stars and Stripes: Wie das Zebra auf (und in) die Torte kam

Servus Ragazzi,

diese Woche war es etwas ruhiger auf meinem Blog, was zum einen an den Vorbereitungen für meinen Hamburg-Urlaub nächste Woche liegt (yaaay!) und zum anderen am Geburtstag meiner besten Freundin, für die ich mir natürlich wieder was Besonderes einfallen lassen musste. Herausgekommen ist ein Zebra-Sternen-Kokoskuchen ganz nach ihrem Geschmack und in ihrer Lieblingsfarbe.


Innen ist ein Kokoskuchen mit schwarz-lila-weißem Zebramuster, außen lila Fondant mit Zebrasternen. Zwei Schwierigkeiten waren zu meistern: Wirklich weißen Teig herzustellen ohne amerikanisches Bleichmittel (gibt's wirklich!) und weißes Fondant gleichmäßig einzfärben. Beides ist geglückt und ich zeig euch, wie das geht.

Samstag, 24. Mai 2014

Rock and Owl proudly presents: Eule's kleine Küchenweisheiten :)

Servus Ragazzi!

Ab und zu wird's Zeit für was Neues, deshalb möchte ich euch heute Eule vorstellen. Eulen wird ja allgemein nachgesagt, dass sie sehr weise sind, und deshalb wird meine Eule ab sofort immer mal wieder ihre Küchenweisheiten loslassen, in meinen Posts und auch auf der Rock-and-Owl-Facebookseite :)


Demnächst geht's rund auf meinem Blog: Minimuffins, Verpixeltes, Exotisches und Beeriges hab ich mir einfallen lassen.  Bis dahin:

Bake on and stay sweet! :)

Eure LaDolceVita

Mittwoch, 21. Mai 2014

Auf den Punkt: Polka Dot Cheesecake

Servus Ragazzi,

ich liebe ja Punkte, für mich könnten die fast überall sein. Deshalb musste ich natürlich ausprobieren, ob man die Polka Dots auch in bzw. auf einen Kuchen draufbekommt. Es hat geklappt, und tataaaa, hier ist er: Mein Polka-Dot-Cheesecake, der sogar noch ein bisschen figurfreundlicher ist als sein Kollege aus New York ;)



Sonntag, 18. Mai 2014

Einfach mal DANKE :)

Servus Ragazzi!

Heute ist Weltbacktag und deshalb für mich an der Zeit, einfach mal DANKE zu sagen!



Danke für die fast 5000 Klicks auf meinen Blog, danke für mehr als 110 Likes auf meine Facebookseite, danke für die vielen Fragen, die mir per E-Mail gestellt werden, und natürlich für euer Feedback! :)

Donnerstag, 15. Mai 2014

Kuchenglück: Der Hermann aus dem Vatikan

Servus Ragazzi,

jetzt hat es mich also auch mal erwischt: Ein Hermann ist bei mir eingezogen, platzsparend in der Tupperschüssel, aber nicht ganz pflegeleicht. Das heißt, eigetlich war es gar kein richtiger Hermann, sondern ein "Vatikanischer Glückskuchen", aber der Reihe nach.



Sonntag, 11. Mai 2014

Cake of Rock: Wie die E-Gitarre in den Kuchen kommt

Servus Ragazzi,

ich wollte schon länger mal ausprobieren, wie man ein Motiv in einen Kuchen einbacken kann. Nach einigen gescheiterten Versuchen, auf die ich hier nicht näher eingehen will *räusper* hat es gestern endlich geklappt und jetzt leuchtet eine E-Gitarre aus meinem Schoko-Orangenkuchen raus :)


Es ist im Grunde auch gar nicht schwer, nur eine Heidenarbeit. Und wer eine saubere Küche liebt, sollte auf einen Riesenberg Kuchenkrümel gefasst sein und schonmal den Staubsauger vorbereiten ;)

Mittwoch, 7. Mai 2014

Aus alt mach neu: Das Gugl-Glas

Servus Ragazzi,

wenn ich eingeladen bin und etwas nicht näher definiertes mitbringen soll, werden es meistens Gugls. Weil die schnell gehen, süß aussehen (und sind) und immer gut ankommen. Wenn sie ein Gastgeschenk werden sollen, müssen sie natürlich auch hübsch verpackt werden. Deshalb habe ich mir nach dem Gugl-Ufo noch was einfallen lassen, wie man die kleinen Küchlein schön verschenken kann: Das Gugl-Glas.



Sonntag, 4. Mai 2014

Von Bambi bis Skully: Lebkuchenherzerl selbst gemacht

Servus Ragazzi,

bei uns in Niederbayern hat die Volksfestzeit längst begonnen, deshalb habe ich heuer mal versucht, Lebkuchenherzen selbst zu machen. Das war in jeglicher Hinsicht eine Premiere: Solche Lebkuchen habe ich noch nie gebacken und mit Eiweißspritzglasur (Royal Icing) hatte ich es bisher auch nicht so, weil ich dachte ich bekomm die Konsistenz sowieso nicht hin. Falsch gedacht, es war total simpel und ich zeige euch, wie's geht :)



Donnerstag, 1. Mai 2014

Leckerei in weiß und blau: Der Bavaria-Gugl

Servus Ragazzi,

wie ihr ja schon wisst, bin ich halb bayerisch und halb italienisch. Italien hatte ich backtechnisch schon öfter zum Thema, heute ist Bayern dran: Der blauweiße Bavaria-Gugl :)


Okay, die weißen Rauten sind eher gelb geworden. Aber das bleibt bei einem Vanille-Rührteig mit Eiern leider nicht aus - und ein schneeweißer Gugl würde ja auch irgendwie ungesund aussehen ;)