Dienstag, 16. Dezember 2014

Because Christmas Rocks: Das Voting!

Servus Ragazzi,

ihr seid der Wahnsinn! :) 28 Beiträge habt ihr für mein Weihnachts-Blog-Event "Because Christmas Rocks!" eingeschickt, und dabei ist wirklich alles: Vom Rockabilly-Sugarskull-Plätzchen über den vergoldeten Glam-Rock-Lebkuchen und das grüne Classic-Rock-Vanillekipferl bis zum Metal-KISS-Cookie. Ich bin schonmal restlos begeistert und sage DANKESCHÖN! ♥


Damit alle was davon haben, gibt's demnächst die Zusammenfassung aller Rezepte zum Downloaden. Aber da es nur drei Weihnachtspackerl zu gewinnen gibt, müsst ihr euch nun für eure drei Favoriten entscheiden. Die nummerierte Zusammenfassung mit allen Links bzw. Rezepten findet ihr in diesem Post sowie die Modalitäten, wie genau abgestimmt wird. Ich bin so gespannt, wer das Rennen macht! :)

So wird abgestimmt


Alle, die selbst einen Beitrag eingereicht haben, schicken mir bitte bis Freitag, 19. Dezember, eine E-Mail mit dem Betreff "Christmas Rocks Voting", nennen mir zunächst die Nummer ihres eigenen Beitrags sowie die Nummern ihrer drei Favoriten (ausgenommen ihrem eigenen Beitrag, versteht sich).

Wirklich alle, die bei Facebook sind, können per Mausklick auf ihre Favoriten auch ein bisschen mit entscheiden. Weil ich kein passendes Abstimmungs-System für meinen Blog gefunden habe, das ich auch unfallfrei bedienen könnte, mach ichs nochmal über FB ;) Also: Auf der FB-Seite meines Blogs findet ihr ein Album mit allen Beiträgen. Die drei Beitrags-Fotos im Album, die am Freitag, 19. Dezember, um Mitternacht die meisten Klicks haben, bekommen anteilig 3, 2 und 1 Zusatzstimme. Also teilt euer Foto gerne auf eurer Seite, jeder Klick zählt :) Achtung: Wichtig ist, dass das Foto im Album angeklickt und geliked wurde und nicht nur euer geteilter Beitrag, denn nur die Klicks auf das Foto kann ich hinterher sehen und zählen.

Und die Rock-Eule sucht sich natürlich auch ihre drei Favoriten aus und ist ziemlich froh, dass sie nicht alleine entscheiden muss wer das Rennen macht ;)

Die drei Gewinner werden am Sonntag, 21. Dezember, auf meinem Blog und meiner FB-Seite bekannt gegeben. Ich drücke euch allen die Daumen! :)


 28 Gründe, warum Weihnachten bei euch rockt


Hier geht's zum Rezept



Hier geht's zum Rezept

Hier geht's zum Rezept
Hier geht's zum Rezept

Hier geht's zum Rezept
Hier geht's zum Rezept
Hier geht's zum Rezept
Hier geht's zum Rezept
Hier geht's zum Rezept
Hier geht's zum Rezept

Hier geht's zum Rezept

Hier geht's zum Rezept

Hier geht's zum Rezept


Zutaten für ca. 60 Stück: 3 gestr. EL kürbiskerne (40g), 20 g Buchweizengrütze, 100 g Maismehl, 120 g Weizen-Vollkornmehl, 1 Msp. Weinstein-Backpulver, 80 g Zucker, 100 g Joghurtbutter, Weiße, Vollmilch- und Zartbitter Kuvertüre zum bespritzen


Kürbiskerne hacken und zusammen mit der Buchweizengrütze in einer Pfanne bei kleiner Hitze goldbraun rösten. Auf einen kleinen Teller geben und abkühlen lassen. Mais- und Weizenmehl, Backpulver, Zucker und 1 Prise Salz in einer Rührschüssel mischen.Joghurtbutter in Stücke schneiden und mit 2 EL kaltem Wasser zur Mehlmischung geben. Alle Zutaten mit zu einem glatten Teig verkneten. Auf der bemehlten Arbeitsfläche 4-5 mm dünn ausrollen. Herzen ausstechen und auf der mittleren Schiene bei 180* (Umluft 160*) etwa 12 Minuten backen. Fertige Herzen abkühlen lassen und mit Schokolade bespritzen.


500 Gramm Honig, 50 Gramm Zucker, 1 P Lebkuchengewürz, ein halber TL Nelken, 200 g gemahlene Nüsse, 125 g Palmin, 250 g Milch, 1 Fl Zitronenaroma, 500 g Mehl,  100 g Stärke, 1 P Backpulver, 1 Glas Johannisbeergelee,  1 P Kuvertüre,  1 P Kokosraspeln, geschälte Mandeln

Honig, zucker, Gewürze, Nüsse und Palmin im Topf schmelzen. Topf vom Herd nehmen,  Milch und Aroma zufügen und lauwarm abkühlen lassen. Mehl, Stärke und Backpulver mitschen und unterheben.  Ein Backblech mit Rand mit Backpapier auslegen, Teig eingießen und bei 175 Grad 30 Minuten backen. Kuchen halbieren, beide Hälften jeweils mit einem langen Messer quer in zwei Böden teilen, mit Marmelade einstreichen und wieder aufeinander setzen. Lebkuchen in Quadrate schneiden, in geschmolzene Kuvertüre tauchen und mit Kokos und Mandeln verzieren.
Hier geht's zum Rezept

Hier geht's zum Rezept
Hier geht's zum Rezept
Hier geht's zum Rezept

Hier geht's zum Rezept

Hier geht's zum Rezept

Zutaten:
175 g Butter
160 g Zucker
2 Eier
2 TL Backpulver
2 TL Lebkuchengewürz
200 g Mehl
100 ml Glühwein oder Milch
2 Reihen geriebene Blockschokolade
+ Schokolade/Mandeln
Zubereitung:
Die Zutaten zu einem Rührteig verarbeiten und in eine Minibackform füllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 35 – 45 Minuten backen. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, mit Schokolade überziehen und nach Belieben verzieren, ich habe angeröstete Mandeln und Puderzucker verwendet, damit er so richtig schön weihnachtlich aussieht!
Den Kuchen am besten zu einem heißen Getränk genießen.

50 g Zartbitterschokolade
50 g Nougat
1/2 TL Lebkuchengewürz
2 EL gehackte Mandeln
Zimt und Zucker
Die gehackten Mandeln in einer Pfanne mit etwas Zimt und Zucker rösten und beiseite stellen.
Anschließend die Schokolade im Wasserbad schmelzen und bis auf einen kleinen Teil in Pralinenförmchen gießen. Die Schokolade im Kühlschrank fest werden lassen. In der Zwischenzeit das Nougat zu dem Rest Schokolade geben, ebenfalls schmelzen und das Lebkuchengewürz unterrühren. Die Nougatmasse auf die nun fest gewordene Schokolade geben und die gerösteten Mandeln darauf streuen. Nachdem die Pralinen im Kühlschrank fest geworden sind, kann los genascht werden!

Für den Teig:
225 g Mehl
75 g Speisestärke
1 TL Backpulver
125 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
125 g Butter

Für den Belag:
100 g Marmelade
200 g Butter
200 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
6 EL Wasser
400 g gemahlene Haselnüsse
½ TL Zimt
½ TL Lebkuchengewürz
1 Päckchen Kuvertüre
Aus den Zutaten für den Teig einen Knetteig herstellen, auf ein gefettetes Backblech geben und Marmelade darauf verteilen.  Für den Belag Butter und Zucker schmelzen und anschließend Wasser, Nüsse und Gewürze unterrühren.   
Die Nussecken 45 Minuten bei 175 Grad backen. Den abgekühlten Teig erst in Dreiecke in der gewünschten Größe schneiden und die Ecken mit Kuvertüre verzieren. Fertig!

400g Mehl
160 g Zucker
200g Butter
1 Eigelb
1 ganzes Ei
1 P Vanillezucker

Einfach den Mürbteig zusammenkneten, ausrollen und Plätzchen ausstechen. Etwa 5-8 Minuten (je nach Ofen) bei 190 Grad backen. Mit Kuvertüre bepinseln und die Kokosfloken drauf streuen.

Hier geht's zum Rezept

Zutaten:
200 g Butter
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
280 g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
150 g Haferflocken
75 g gehackte Schokolade
Zubereitung:
Butter und Zucker schaumig rühren und das Ei mit unterrühren. Mehl, Backpulver und Haferflocken hinzufügen und gut verrühren, zum Schluss die Schokolade unterrühren. Mit zwei Teelöffeln den Teig in kleinen Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und 15-20 Minuten bei 175 Grad backen.
Die abgekühlten Kekse in hübsche Tütchen verpacken und mit Etiketten schmücken, fertig ist ein tolles Weihnachtsgeschenk!

Hier geht's zum Rezept

1 Kommentar:

  1. So wunderbare Beiträge! Ich hab leider vier Favoriten, da muss wohl einer gehen... :(
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen