Samstag, 25. Oktober 2014

Zauberhaft: Schaurig-schöne Sugarskulls ♥

Servus Ragazzi,

weiter geht's im Halloween-Special! Heute gibt's keksige Sugar-Skulls in schwarz-weiß, türkis, lila und bunt ♥


 Mit ihren Schnörkeln und Verzierungen finde ich diese Gesellen gar nicht gruselig, sondern herzallerliebst. Mit dem fröhlich-bunten "Dio de los Muertos" haben die Mexikaner eine sehr schöne Art, mit dem Thema Tod umzugehen. ♥


Dio de los Muertos

Der "Tag der Toten" ist  einer der wichtigsten Feiertage in Mexiko. Vom 31. Oktober bis 2. November (Allerseelen) erstehen die Toten für die Mexikaner wieder auf: In den Schaufenstern der Geschäften werden bunte Skelette in Alltagssituationen gezeigt, überall gibt es "Sugar Skulls", bunte Schädel aus Zucker, zu kaufen. Denn die Toten kommen für die Mexikaner einmal im Jahr auf die Erde zurück und feiern gemeinsam mit den Lebenden ein fröhliches, farbenprächtiges Fest mit Musik, Tanz und vor allem gutem Essen. Der Tod gehört für sie zum Leben dazu, man ist nicht traurig in derser Zeit, sondern in den Straßen herrscht buntes Treiben - ich finde das wunderbar! Und deshalb gibt's heuer bei mir Sugarskull-Kekse ♥

Sugarskull-Kekse

Zuerst backt ihr einfache Mürbteigkekse:
  • 150 Gramm Mehl 
  • mit einer Messerspitze Backpulver, 
  • 50 Gramm Zucker, 
  • einem Beutel Vanillezucker,
  • drei Tropfen Orangen-Aroma-Öl und
  • und 100 Gramm weicher Butter oder Margarine (hier geht ausnahmsweise mal keine Deli Reform "die Leichte", weil die im Kühlschrank nicht fest wird und es dann ein Ausroll-Desaster gibt...) 
 verkneten und zwei Stunden im Kühlschrank lassen vorm Verarbeiten.

Zum Formen habe ich mir Hilfe geholt: Die Ausstecher von "Fred & Friends" finde ausnahmslos genial, die Sugarskulls sind so schön gearbeitet, ich war ganz entzückt! Man bekommt vier verschieden verzierte Keksstempel, die den Ausstecher gleich integriert haben.

Und die Handhabung ist auch ganz einfach: Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mitteldick ausrollen. Skully-Muster in den Teig stempeln...


... Ausstecher umdrehen, genau auf dem Muster im Teig platzieren...


... Skully ausstechen und auf der Arbeitsplatte hin und herrütteln, dann bleibt der Teig normalerweise auf dem Tisch liegen. Ansonsten lässt er sich ganz einfach aus der Form klopfen.

 
Ein bisschen zielen sollte man schon können, aber das hat man spätestens beim dritten Keks raus ;)


Dann gibt's da noch ein paar Tricks, damit die hellen Kekse auch wirklich hell bleiben: zwei bis drei Schichten Backpapier aufs Blech legen, dann werden sie von unten nicht so dunkel. Ofen auf 150 Grad vorheizen und 5 bis 8 Minuten backen. Wirklich dabei stehenbleiben und aufpassen - wenn die Ränder leicht Farbe bekommen, dann gleich raus damit.



Ich finde, sie machen schon so blanko ne Menge her :) Aber verziert sind sie natürlich noch schöner.

Die Sugarskull-Deko

Man kann die Kekse direkt verzieren oder mit buntem Fondant belegen. Ich habe beide Varianten ausprobiert.

Für die Fondant-Deko braucht man eigentlich keine gestempelten Kekse, da reicht es wenn man nur den Umriss aussticht und backt. Dann rollt man buntes Fondant mitteldick aus, prägt es und sticht es aus - genau wie vorhin bei den Keksen.


Vorher Puderzucker auf der Arbeitsplatte verstreichen, damit nichts anklebt. Durch Rütteln beim Ausstechen geht der Fondant-Aufleger ganz einfach aus der Form :) Dann wird der Aufleger mit ein bisschen Marmelade auf die Kekse geklebt und es geht ans Verzieren.


Möglichkeit 1: Zuckerpaste. Die hab ich ausnahmsweise nicht selbst gemacht, sondern von "Schwartau" in der Spritztube gekauft, weil ich die mal ausprobieren wollte. Eine Zuckerschrift in hell, mittelbraun und dunkelbraun bekommt man da im Paket, gibts in jedem größeren Supermarkt. Hm, also ich muss sagen, eine etwas zähe Angelegenheit - ich musste die Tuben erst in heißes Wasser stellen, damit die Masse einigermaßen leicht aus der Tube kam und zu bändigen war. Um die Vertiefungen auszufüllen war die Spitze aber perfekt, bin da also geteilter Meinung :)

Möglichkeit 2: Schokolade. Ist mir bedeutend lieber, weil's erstens besser schmeckt und zweitens schöner fließt :) Schokolade in einen Gefrierbeutel geben, in der Mikro bei 400 Watt 4 Minuten schmelzen, etwas abkühlen lassen, eine Mini-Spitze vom Beutel ab schneiden und schon kann gemalt werden. Ein Zahnstocher hilft, alles schön in die Ecken zu bekommen.


Hier habe ich den Keks direkt mit der Zuckerpaste verziert.


Und hier hab' ich bunte Zuckerpaste auf weißes Fondant gemalt - ein bunter, klassischer Sugarskull muss ja schließlich dabei sein ;) Die Pasten sind ebenfalls von Schwartau und werden im Viererpack in grün, gelb, blau und rot verkauft. Hier ist es wie mit der dunklen Paste: Wenn man die Tuben ein bisschen in heißes Wasser stellt und gut durchknetet, lässt sich ganz gut damit arbeiten.


Bestimmt geht's auch mit gefärbtem Zuckerguss, oder man pinselt verdünnte Lebensmittelfarbe direkt aufs Fondant. Werde ich zum nächsten Halloween vielleicht testen ;)



Aber egal ob blanko, mit Fonant, Schokolade oder Zuckerpaste: Ich finde sie alle zum zauberhaft! ♥

Und deshalb möchte ich mit meinen zauberhaft-süßen Sugarskulls gerne beim Blog-Event von Süßblog teilnehmen: "Zauberhafte Leckereien" heißt es, und ich hoffe, die Glücksfee ist mir hold, denn es gibt sehr viele schöne Preise zu gewinnen :) Bis 31. Oktober kann man noch mitmachenI

http://www.suessblog.de/2014/09/zauberhafte-leckereien-es-geht-los/




Kommentare:

  1. Wow, Tanja!
    Die sind ja der HAMMER!
    Einfach unbeschreiblich!!!
    Lieben Dank für den Einkaufs-Tipp. So etwas kann man immer gut gebrauchen :).
    Und die Fotos sind auch richtig, richtig toll!
    Liebe Grüße
    Mariola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, liebe Mariola! :) Ich bin schon ganz gespannt, was du aus den Sugarskulls zauberst ♥♥♥
      Ganz liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
    2. Dieses Jahr wird es leider nichts mehr. Wir stecken in Renovierungsarbeiten und ich finde kaum Zeit für mein Blog - aber nächstes Jahr bestimmt :))). Ich werde die witzigen Skulls mir schon mal sichern ;).
      Liebe Grüße
      Mariola

      Löschen