Sonntag, 31. August 2014

Wunderbar: Alles so schön bunt hier :)

Servus Ragazzi,

heute nehm' ich euch mit auf meine Terrasse, mein absoluter Lieblingsplatz und der Ort, wo ich mir die meisten Inspirationen hole für meine Posts :) Sie ist zwar relativ klein, aber ich habe trotzdem alles draufgepackt was ich gern mag und für meine Sonnenliege ist auch immer noch Platz. Heuer hat alles so dermaßen schön geblüht, das möchte ich euch jetzt, wo der Sommer sich langsam verabschiedet, nochmal zeigen.

Alles so schön bunt hier!



Meine Bornholmer Margariten :)


Lieblingsblumen: Die Raununkeln waren dieses Jahr gestreift statt uni.
Wunderschön :)

Petunien wohnen bei mir jedes Jahr in den verschiedensten Farben  - heuer in lila und blau :)
Los werde ich ihn wohl niemals, also haben wir uns arrangiert,
der Löwenzahn und ich.


Von wegen Unkraut: Aus Wiesenschaumkraut habe ich meinen allerersten
Blumenstrauß gepflückt :)

Gelbe und rote Rosen wohnen in dem kleinen Beet unter dem
Wohnzimmerfesnter :)

Lieblingsblumen: Die Vergissmeinnicht haben sich freundlicherweise
wild angesäht auf der Wiese und in den Fugen der Bodenplatten :)

Lieblingsblumen: Edelweiß, das auch im Flachland blüht :)





Terrassen-Eulen

 

Huhu und Schuhu bewachen den großen Zitronenbaum ;)

Die Schnee-Eule bekommt nachts ganz große Augen....

Die Eulen-Laterne ist erst dieses Jahr bei mir eingezogen.



 Ein bisschen Italien, ein bisschen Karibik 

 

Ein rosa Hibiskus

Oleander wie in der Heimat meines Papas :)

Rote Hibisküsse - eine größer als die andere :)

Weißer Oleander, den mir meine Mama vererbt hat. Über 15 Jahre alt, einmal fast tot geglaubt -
und trotzdem blüht er jedes Jahr ❤

 

 

Die Unkaputtbaren

 

Froschkönig ist der treueste aller Terrassenbegleiter - und Portulak-Röschen sind der Geheimtipp für alle, die eine brennend heiße Südterrasse haben ;)

Hallo Herbst: Die Zier-Physalis werden schon richtig schön orange.

Drago bewacht die Blumentreppe :)

Auch einer der Treuesten: Der Klee, der sich in sämtlichen Töpfen breit gemacht hat. Mir gefällt's -
und ich hoffe immer noch drauf, mal einen vierblättrigen zu finden ;)


Meine höchstpersönliche Orangerie

 

Ebenfalls von meiner Mama habe ich drei Zitrusbäume geerbt, die ich seit sechs Jahren hege und pflege und vor allem den Duft der Blüten heiß und innig liebe!

Die Zitronen-Ernte ist dieses Jahr besonders groß ausgefallen....

... genau wie die Orangen-Ernte. Auch wenn sie bei unseren Temperaturen nicht ganz so groß werden wie in bella Italia. Aber: Alles Bio ;)


Meine Mitbewohner 

 

Unter den Rosen wohnen jede Menge Marienkäfer. Die einzigen Insekten (neben Bienen, Hummeln, und Libellen und dem Flugtier das aussieht wie ein Kolibri), bei denen ich nicht schreien davonrenn.

Käferl im Oleander

Käferl im Vergissmeinnicht-Stock

Igel Spike wohnt schon auf meiner Terrasse, seit ich eingezogen bin und wird ebenfalls gehegt, gepflegt und mitgefüttert ;)

Libellen lassen sich eher selten blicken, drum gibt's welche aus Metall im Oleander-Stock.

Schmettis gibt's viele bei mir, und manchmal setzen sie sich auch auf ihre Verwandten aus Metall ;)
 
Noch mehr Libellen ❤

 

 

 Beeriges Vergnügen

 

Die weißen Ananas-Erdbeeren haben zwar fleißig geblüht, die Ernte war aber eher spärlich :/ Dafür sind
die weißen Beeren verdammt lecker.

Bei den roten Himbeer-Erdbeeren war die Ausbeute schon besser :)

An zu wenig Sonne kann's jedenfalls nicht gelegen haben.
Dafür waren die Johannisbeeren zuverlässig wie immer. Egal ob weiß...

... oder rot :)




 Schöne Aussichten

Passenderweise wohne ich zwar mitten in der Stadt, aber trotzdem im Vogelschutzgebiet - also ist die Aussicht weit und wunderschön ❤


So, ich hoffe euch hat der kleine Ausflug gefallen :) Damit weihe ich eine neue Rubrik auf meinem Blog ein namens "Wunderbar". Dort zeige ich euch künftig alles, was zwar nicht backbar oder machbar ist, aber trotzden wunderbar - und gleichzeitig gibt's ab und zu ein paar Einkaufstipps :)

Viele Grüße,

eure La Dolce Vita

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen