Mittwoch, 2. Juli 2014

Jo-Jo-Muffins: Vanille, Joghurt und Johannisbeeren

Servus Ragazzi,

In meinem Mini-Garten sind die Johannisbeeren reif, eigentlich fast schon überreif, und da musste ich mir schnell was einfallen lassen um sie zu verarbeiten. Darum gibt's bei mir heute Muffins mit Joghurt und Johannisbeeren :)


 Ich hab eigentlich "nur" eine Terrasse, aber in dem kleinen Beet unter meinem Wohnzimmerfenster wohnt ein Johannisbeerstrauch. Meistens lass' ich die Beerchen für die vielen Vögel, die da rumhopsen, dran, aber heuer sind es so viele, da musste ich mir ne Schüssel voll ernten.



Und weil ich finde, dass die säuerlichen Johannisbeeren gut zu Joghurt und vor allem Vanille passen (und ich meine neuen Herz- und Blume-Muffinförmchen testen wollte), hab ich mir ein Rezept ausgetüftelt.

 Für 16 Joghurt-Johannisbeer-Vanille-Muffins braucht ihr:
  • 150 Gramm Johannisbeeren
  • 120 Gramm Margarine
  • 80 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • 300 Gramm Joghurt
  • zwei Päckchen Vanillezucker
  • Salz
  • 200 Gramm Mehl
  • ein Päckchen Backpulver
  • ein Päckchen Vanillepuddingpulver
Margarine in der Mikro anschmelzen und mit dem Zucker aufschlagen. Eier, Joghurt, Vanillezucker und Salz dazugeben. Mehl mit Backpulver und Vanillepuddingpulver mischen und kurz unterrühren. Die Johannisbeeren abzupfen (das geht am allerbesten mit einer Gabel, die ihr von oben durch die Rispe zieht und so die Beeren abstreift) und mit einem Kochlöffel vorsichtig unterheben.


Silikon-Muffinförmchen (die gibt's momentan spottbillig im Sale bei NKD übrigens!) zu dreiviertel füllen und bei 180 Grad etwa 30 Minuten backen (Stäbchenprobe).


Muffins in den Förmchen auskühlen lassen, herausnehmen und auf den Kopf stellen. Vier Esslöffel Puderzucker mit einem Tropfen Zitronensaft und zwei Esslöffeln Milch mischen, so entsteht ein schön weißer Zuckerguss. Einen Klecks auf die Muffins geben, mit einzelnen Beeren dekorieren und fertig :)



Viel Spaß beim Nachbacken und guten Hunger

wünscht euch LaDolceVita

Kommentare:

  1. Wow, die sehen unheimlich lecker aus :)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir! Sind schon alle verschenkt und aufgegessen, werde bald Nachschub backen müssen :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen