Dienstag, 15. April 2014

Bad Kitty zum Geburtstag

Servus Ragazzi,

wer Freunde hat, die gerne backen, bekommt auch immer tolle Geburtstagskuchen. Und die müssen wirklich nicht ausgefallen sein. Ich freue mich allein schon über die Tatsache, dass sich jemand für mich in die Küche gestellt hat und bin jedes Mal sehr gerührt - ja, ich habe auch schon wegen eines Apfelkuchens Tränchen verdrückt :) Darum geb ich mir auch immer Mühe, wenn jemand beschenkt werden soll.  Zum Beispiel mit einer "Bad Kitty" auf einem Schoko-Kokos-Kirsch-Herz.


Eine Bad Kitty mit kleinem Totenkopf in der Schleife. Die Vorlage habe ich im Internet gefunden und mit Schokolade auf eine Klarsichthülle gespritzt (wie bei meiner Jack Skellington Halloween Torte) und im Kühlschrank festwerden lassen. In die Schleife sebst habe ich erst gefärbten Zucker geschüttet und dann die Schokolade drübergegeben.



Der Kuchen besteht aus einem Schoko-Rührteig, in den ich Kokosflocken und Schattenmorellen gegeben habe. Gebacken hab ich ihn in einer Mini-Herzspringform. Hier ist das Rezept:

  • 50 Gramm flüssige Schokolade
  • 30 Gramm Margarine
  • 1 Ei
  • 30 Gramm Zucker
  • ein großer Schuss Kokossirup (Monin)
  • zwei Esslöffel Kokosflocken
  • eine kleine Prise Salz
  • 60 Gramm Mehl
  • Sauerkirschen
Margarine in der Mikro schmelzen, mit Zucker und Ei verrühren, Schokolade, Salz, Sirup und Kokosflocken hinzugeben und das Mehl unterrühren. Boden der gefetteten und gemehlten Form bedecken, Kirschen draufsetzen bis sie dicht an dicht den Teig bedecken und restlichen Teig drübergeben. Dann wird das Ganze bei 180 Grad ca. 40 Minuten gebacken.

Zum Schluss mit Schokolade überziehen, ein wenig Deko nach Geschmack und den Aufleger draufsetzen. Fertig :) Die kleine "Tortenplatte" habe ich ebenfalls selbst gemacht, einfach einen passenden Kreis aus festem Karton ausgeschnitten und mit zerknüllter und wieder glatt gestrichener Alufolie umwickelt.



Und hier noch ein paar Fotos von meinen Geburtstagskuchen - insgesamt bin ich dreimal mehr oder weniger bebackt worden, neuer Rekord :D
Mein 32. hatte es kalorientechnisch wirklich in sich...

Ein Buttermilch-Heidelbeer-Herz von meiner besten Freundin Jessi zum Kaffeekränzchen am Nachmittag, dazu gab's eine Buttermilch-Ananas-Libelle und die dazugehörige Form geschenkt (die ihr von meinem Post über die Libellenmuffins kennen dürftet) :)

Die Männerversion: Ein Milka-Donut samt Kerzen auf einem Bett aus Yogurette :D Das gab's dann abends beim Feiern in der Kneipe und wurde sofort von der ganzen Meute verspeist. Ich liebe Improvisiertes und hab mich riesig gefreut!
Viel Spaß beim Nachbacken! :)

Eure LaDolceVita

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen